Stadt Stühlingen

Seitenbereiche

Schriftgröße AA+
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Impfangebot Landkreis

Impfkonzept des Landkreises Waldshut wird angepasst

Der Landkreis passt zum 21.01.2022 sein Impfkonzept an. Die Gemeindeimpftage werden fortan zwischen 16.00 und 19.00 Uhr durchgeführt.

Seit Herbst sind die vier Mini-KIZ des Landkreises in Betrieb. Ergänzt wird das stationäre Impfangebot durch dezentrale Gemeindeimpftage. Der Landkreis wird dieses Erfolgsmodell fortführen, passt aber sein Impfkonzept an die sich ändernde Impfnachfrage an. Dies führt teilweise zu neuen Öffnungszeiten in den Mini-KIZ und bei den Gemeindeimpftagen.

Die Öffnungszeiten der Mini-KIZ sind künftig:
  • Bad Säckingen (unverändert): Montag bis Freitag, jeweils von 14.00 bis 20.00 Uhr.
  • Lauchringen: Montag bis Samstag, jeweils von 14.00 bis 20.00 Uhr. Donnerstags und freitags von 08.00 bis 13.30 Uhr werden Kinderimpfungen angeboten.
  • Bonndorf: Montag und Freitag, jeweils von 16.00 bis 20.00 Uhr. Kinderimpfungen werden mittwochs von 16.00 bis 20.00 Uhr angeboten.
  • Häusern: Dienstag und Donnerstag, jeweils von 16.00 bis 20.00 Uhr. Dienstags werden zudem zwischen 16.00 und 18.00 Uhr Kinderimpfungen angeboten.
Bei den Gemeindeimpftagen kommt es ab dem 21.01.2022 zu einer Änderung des Zeitfensters. Statt von 13.00 bis 16.00 Uhr werden die Impftage zwischen 16.00 und 19.00 Uhr in kleineren, zentraleren Räumlichkeiten durchgeführt. Dadurch will der Landkreis den Kreisbewohnern, insbesondere den Berufstätigen, ein noch niederschwelligeres Impfangebot zugänglich machen.

Mit seinen neuen Öffnungszeiten möchte der Landkreis u.a. auch jenen entgegenkommen, die ihre Erstimpfung mit Johnson & Johnson erhalten haben. Nach einer neuen rechtlichen Bewertung des Bundes, gilt, wer lediglich eine einmalige Impfung mit Johnson & Johnson erhalten hat, nicht mehr als vollständig geimpft.

Eine weitere Neuerung betrifft Genesene: Diese gelten nur noch drei Monate nach einem positiven Testergebnis als genesen – nicht wie zuvor sechs Monate.

Diesen Personengruppen soll das angepasste Impfangebot eine schnelle Vervollständigung des Impfstatus ermöglichen.

Impfungen, mit Ausnahme von Erstimpfungen, sind in den Mini-KIZ weiterhin nur mit Voranmeldung möglich. Bei den Gemeindeimpftagen ist eine Anmeldung hingegen nicht mehr erforderlich (sogenanntes offenes Impfen). Terminbuchungen sind aber dennoch möglich und bieten für die Impflinge den Vorteil einer schnelleren Abwicklung. Voranmeldungen unterstützen darüber hinaus das Impfteam bei der Planung und Organisation. Liegen bspw. sehr viele Anmeldungen vor, kann das Team entsprechend reagieren und frühzeitig zusätzliche Ärzte einsetzen. 

Informationen zu den Impfangeboten sowie zur Terminbuchung stehen auf der Homepage des Landkreises: https://www.landkreis-waldshut.de/aktuelles/corona-impfungen.

 

__________________

 

 

Landkreis Waldshut baut Impfangebot massiv aus und setzt auf vier regionale Impfstützpunkte

Im Bemühen die große Anfrage nach Impfungen nachzukommen, geht der Landkreis Waldshut neue Wege: neben dem bereits vorhandenen Mini-KIZ in Bad Säckingen werden drei neue Impfstützpunkte im Landkreis beginnend ab Donnerstag, 25.11.2021, öffnen und zwar in Lauchringen (Gemeindehalle Unterlauchringen), Häusern (Kurhaus) und Bonndorf (Stadthalle).  

Geplant ist, dass in Bonndorf und Lauchringen jeweils von Montag bis Samstag und in Häusern und Bad Säckingen von Montag bis Freitag geimpft wird. Für die Impfung in den vier Impfzentren braucht es vorab eine Anmeldung über  www.terminland.de. Diese wird in den nächsten Tagen online gestellt.

Auch der Einsatz des Impfbusses – das sogenannte offene Impfen -  wird ausgebaut. Die Impfbus-Besatzung wird in den Orten jeweils bereits Impfungen nach Voranmeldung (über www.terminland.de) durchführen sowie zu bestimmten Zeiten für das Impfen ohne Termin da sein. Die Impfungen werden in Hallen durchgeführt. Die erste Stunde des Impfens ohne Termin bleibt weiterhin für Menschen über 70 Jahre reserviert. Der Tourplan des Impfbusses ist auf der Homepage des Landkreises abrufbar www.landkreis-waldshut.de Das Impfbusteam wurde bereits seit Freitag, 19.11.2021, mit zwei bis drei zusätzlichen Ärzten verstärkt.

Daneben gibt es noch ein Mobiles Impfteam, das vor allem in Einrichtungen wie beispielsweise Pflegeheimen oder Behinderten-Einrichtungen, betreutes Wohnen oder auch Schulen eingesetzt wird.

Das Konzept wurde von der Stabsleitung des Landratsamtes und dem Pandemiebeauftragten Dr. Olaf Boettcher entwickelt und wird von den Kommunen unterstützt.
 
Weitere Informationen:

Weitere Informationen